CHEBO VOM BRUNNENFELD -
Chebozucht in MV

 

 

 

Chebo - genau mein Typ

 

 

 

 

 

Die Grundlagen für Wurf-Nr.11 in unserer Zuchtstätte wurden am 22. und 23.3.21 gelegt.
Unsere Ebby verpaarte sich an beiden Tagen mit Bado vom Elfenschlösschen. Nun heißt es Daumen drücken und bis zum Ultraschall warten, bei dem dann hoffentlich eine Trächtigkeit feststellt wird.
Ein großes Danke an die Besitzerin von Bado für die gute Zusammenarbeit im Vorfeld und während der Verpaarung.

 

Sollte es so sein, erwarten wir Pfingsten 2021 kleine Fellnasen.

 

 

 

 

 

 

Die heutige Ultraschalluntersuchung (22.4.2021) hat unser Gefühl bestätigt. Ebby und Bado bekommen Welpen. Nun hoffen wir, dass die Trächtigkeit ohne Probleme verläuft.


Die Zeit der Trächtigkeit verlief ohne Probeme und am Pfingstsonntag, den 23.5.21 gegen Mittag zeigte sich, dass es nicht mehr lange dauern kann. Dann brauchte Ebby ca. 3,5 Stunden um unseren K-Wurf auf die Welt zubringen. Übrigens, alles Sonntagskinder !!!!

Die einzelnen Welpen in der Reihenfolge ihrer Geburt.


 

2 Tage alt

8 Wochen alt

1 Jahr alt


 

 

Kolja

 

 

 

Kylie

 

 

 

Kiwi

 

 

 

 

Kalle

 

 

 

 

Koco

 

29.05.21

Die erste Woche ist fast geschafft und der erste Welpe hat sein Geburtsgewicht bereits verdoppelt.
Eigentlich kein Wunder, denn der Tag besteht immer aus dem gleichen Ablauf.
SCHALFEN - SÄUGEN - SCHLAFEN
So liegen sie einmal nebeneinander und übereinander und dabei wird gedrängelt bis die Position erreicht ist.
Ebby, die sich nun schon ab und zu eine kleine Pause abseits der Kiste gönnt, ist aber sofort zur Stellen wenn die Kleinen munter werden. Und die anderen Hündinnen - sie halten gebührenden Abstand und Jette beobachtet alles aus der Ferne.


01.06.21

Tag 9 - Unsere Welpen nehmen gut zu und haben ihr Geburtsgewicht bereits am 7. und 8. Tag verdoppelt. Auch die Zunahme erfolgt sehr gleichmäßig, so daß wir mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden sind. Tag für Tag können wir kleine Veränderungen erkennen. In den nächsten Tagen sollten sich die Augen öffnen. Dann wird es richtig interessant und die Kleinen werden noch ein wenig agiler. Wir freuen uns schon darauf.



06.06.21

Tag 14 - Nun haben alle ihre Augen geöffnet und schauen uns mit ihren dunklen Kulleraugen ganz erstaunt an. So konnten sie dabei zusehen wie ihnen die Krallen geschnitten wurden. Und als ob dies nicht schon genug Stress ist, wurden alle 5 auch noch ihrer ersten Entwurmung unterzogen. So ganz begeistert waren sie aber nicht.


10.06.21

Wir sind bereits in der dritten Woche und die Augen sind geöffnet. In dieser Woche entwickelt sich auch das Gehör. Drum haben wir kleine Katzenbälle in der Kiste, die leicht klappern wenn sie geschoben werden. Neue Sachen müssen gleich untersucht werden. Auch die gegenseitige Erkundung wir intensiver.  Auf Grund des warmen Wetters konnten Einige auch schon einen kurzzeitigen Besuch auf der Terrasse machen.
Mutti Ebby und unsere Jette passten immer gut auf.


12.06.21

Morgen werden unsere K-chen 3 Wochen alt. Immer mehr und intensiver erkunden sie sich. Neue Spielsachen werden neugierig untersucht. Von Einen ein wenig mehr als von den Anderen.

Und dann war plötzlich die Wurfkiste weg - aber es störte keinen. Es wurde weiter geschlafen. In der neuen Umgebung gab es erst einmal einen Drink von Mama und die Welpen nutzten die Möglichkeit für Erkundungen außerhalb der Kiste. Da es anstrengend ist muss natürlich auch geschlafen werden. Und so schliefen Kylie, Koco, Kiwi und Kalle aneinander geschmiegt und Kolja hatte in der Zeit "Toilettendienst" - siehe Foto.


13.06.21

3 Wochen alt - Und schon so viel erlebt. Die Erkundungen gehen weiter und der "Toilettendienst" wurde auch getauscht. Bisher ist Teamwork angesagt. Alle haben sich normal entwickelt und auch die Gewichte liegen mit zwischen 900 und 1100 Gramm im normalen Bereich. Langsam sind auch die anderen Rudelmitglieder an der kleine Bande interessiert und nehmen vorsichtig Kontakt auf. Keiner der Welpen zeigt ängstliche Reaktionen.
Also - auf in Woche 4.


16.06.21

Obwohl Ebby sich sehr liebevoll um ihre "Babys" kümmert, wurden sie heute das erste Mal mit Ziegenmilch zugefüttert. So standen sie alle 5 um die kleine Schüssel herum. Nach vorsichtigen beschnuppern fingen sie auch sofort an und schleckten wie die Wilden die kleine Schüssel leer. Natürlich wurde dabei auch einmal durchgelaufen - das gehört einfach dazu. Im Großen und Ganzen lief es sehr geordnet ab.
Anschließend putzten sie sich gegenseitig ihre Mäulchen bis Ebby dazu kam und half.


20.06.21

Heute wurden unsere Fellnasen 4 Wochen alt. Es lagen aufregende 4 Tage hinter ihnen. So gab es die erste Fleischmahlzeit. Auch die zweite Entwurmung stand auf dem Programm. Und neben Spiel und Schlaf kamen dann auch die ersten Familien vorbei um sich die Welpen im Original anzusehen. Und sie alle waren erstaunt. Nun ist der "Besuchsmarathon" zu Ende und die Ruhe kehrt wieder ein. Viele Erlebnisse für unsere 5 Kleinen.


24.06.21

Nun ist es nicht mehr so warm und so konnten die Aktivitäten mehr nach draußen verlagert werden. Auch das Lösen der Welpen verlagert sich, wenn auch langsam, dort hin. Hier einige Eindrücke. 


26.06.21

Nun sind die Temperaturen angenehm und die Kleinen bleiben länger draußen und legen sich auch zum Schlafen unter eine Palette. Auch die Mahlzeiten werden auf der Terasse serviert. So ist es nicht mehr weit bis zum Platz an dem sich die Welpen lösen sollen.


3.7.21

In dieser Woche haben die Welpen einiges erlebt und vieles steht in den kommenden 3 Wochen noch bevor.
In den letzten Tage spielen sie viel miteinander: Ihr Lieblingsschlafplatz auf der Terrasse ist, wie schon bei den Würfen davor, unter einer Palette. Bei einer Begegnung mit einen fremden Hund zeigte keiner der 5 Anzeichen von Angst. Sammy, ehemals Derek aus unserem D-Wurf, kam uns mit Familie besuchen.
Neu ist die Vergrößerung des Auslaufes. So können die Welpen auf dem Rasen spielen. Müssen jedoch zuvor durch eine "Wand" aus Blechdosen. Auch dieses Hindernis nahmen sie mit Bravour. Auch wenn 2 von ihnen ein paar Sekunden länger gebraucht haben um hindurchzugehen. Kurzum, so erleben sie täglich etwas Neues und bewähren sich bisher in jeder Situation.

Spiel zwischen Kolja und Kylie

Sammy (Derek) zu Besuch

Die Wand aus Dosen

Alltag auf dem Brunnenfeld


4.7.21

6 Wochen sind vorbei und Entwurmung Nummer 3 haben wir hinter uns gebracht.
Heute hatten die Kleinen die zweite Begegnung mit einen "fremden" Hund.
Jack, ein Rüde aus dem letzten Wurf, kam mit seiner Familie um seinen zukünftigen Spielkameraden in Augenschein zunehmen. Wir denken, dass sie ein gutes Team bilden werden. 

Übrigens, Entbruststreifen finden unsere Welpen auch lecker.


7.7.21

Wir sind in der siebten Woche und wir versuchen unsere Kleinen weiter auf das Kommende vorzubereiten. So gibt es immer neue Reize. Ob nun fremde Personen, fremde Hunde, andere Aufbauten oder gar eine kleine Runde mit dem Auto. Hier war die erste Tour auch nur kurz und im Fahrgastraum bei "Oma" auf dem Schoss. So ergeben sich Beobachtungen wie die Welpen unterschiedlich reagieren. Insgesamt sind wir mit der Entwicklung sehr zufrieden.

Und dann erfuhren wir in diesen Tagen noch, dass Kalle der 300-te Chebo geworden ist. Ein schönes Jubiläum für unseren Verein. 


11.7.21

Sieben Wochen sind seit der Geburt unserer K-chen vergangen! Wo ist die Zeit geblieben?

In den letzten Tagen wieder viel erlebt. Da stand eine Fahrt im Kofferraum des Autos auf dem Programm. Dieses Mal auch schon etwas länger, denn wir waren beim Tierarzt um die Tabletten für die vierte Wurmkur nächste Woche zu holen. Dann wurden gegenseitig die Kräfte gemessen und die Zähne gezeigt. Und nicht zu vergessen, die Besuche der Welpenkäufer. es wird also nie langweilig auf dem Brunnenfeld.

Die ersten Spaziergänge am Vormittag

Das erste Mal außerhalb der Zuchtstätte. Es waren zwar nur wenige Schritte, aber es gab viel zu erleben. Fahrende Autos "vom anderen Stern", andere Hunde und fremde Menschen.

Studium der Hündinnen


14.7.21

Die 8-te Woche hat begonnen - wo ist nur die Zeit geblieben.

In 10 Tagen beginnt der Auszug und wir versuchen die Kleinen bestmöglich auf ihr Leben vorzubereiten.

Die nächsten Spaziergänge haben wir absolviert und mit dem Auto gab es eine zweite, etwas größere Tour. Dieses Mal allerdings war die Mutter nicht mit im Kofferraum. Trotzdem haben sie sich gut verhalten und die neuen Besitzer sollten ohne größeren Probleme die Heimfahrt antreten können.

Natürlich steht weiter auch das Toben auf dem Programm.


18.7.21

Heute wurden unsere K-chen 8 Wochen alt und somit bricht die letzte Woche der gemeinsamen Zeit an. Gleichzeitig war heute die Wurfabnahme, bei der keine zuchtausschließenden Mängel festgestellt wurden. Besonders haben wir uns darüber gefreut, dass Freunde, die gleichzeitig erfahrene Zuchtwarte sind, sich bereit erklärt haben diese durchzuführen. Vielen lieben Dank an Heike und Dieter.

Die letzten Tage durften die Fellnasen herumtoben und spielen. Am morgigen Tag erwarten wir den Papa Bado und seine Familie zum Besuch. Nachmittags werden die Welpen dann geimpft und gechippt. Daher wurden sie alle bereits am Freitag zum vierten Mal entwurmt. 


21.7.21

Die letzte gemeinsame Woche hat begonnen und für die Welpen noch allerhand Erlebnisse bereitgehalten.

Die Wurfabnahme war gerade vorbei, da kam am Montag auch schon der Papa mit seiner Famile vorbei um sich seine Kinder anzusehen. 2 ganz Mutige bellten ihn sogar an. Dann wurde der Tierarzt empfangen und es begann das Impfen und Chippen. Immer wieder interessant zu beobachten wie unterschiedlich die Kleinen doch so reagieren. Zugegeben, die Kanüle für den Chip ist schon eine kleine Herausforderung.

Nun ist die Zeit noch um einige Spaziergänge zu unternehmen und eine Autofahrt ist natürlich auch geplant.  


25.7.21

Was ist an einer Woche dran??? Eigentlich garnichts. Kaum sind die Welpen geimpft und gechippt worden ist die Zeit des Abschieds auch schon gekommen. Diese Zeit nutzten die 5 auch ausgiebig zum toben und buddeln.

Dann am Freitagvormittag begann auch schon der Abschied. Kylie verlies uns als Erste in Richtung Falkensee. Am Samstag waren dann die beiden Rüden ander Reihe. Kolja hatte sein Ziel in Salzgitter. Kalle hatte etwas Glück und fuhr zu seinem Halbbruder Jack aus dem J-Wurf in Richtung Greifswald. Und heute am Morgen ging Koco auf große Fahrt nach Melle. Sie ist am weitesten von uns entfernt. Nur Kiwi hat noch 3 Tage bei uns in der Gemeinschaft, ehe sie uns in Richtung Hamburg verlassen wird.

Wir wünschen alle Familien viel Spaß mit den neuen Familienmitgliedern und werden euch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Alles Gute und vielen Dank für das Vertrauen in unsere Zuchtstätte.  

Wir haben es Mittag und der große Auszug der Welpen ist vorbei.

Koco und Kiwi haben sich verabschiedet und Kiwi wird noch bis Mittwoch bei uns bleiben.

Es war ein ruhiger und ausgeglichener Wurf und die Aufzucht hat uns viel Freude bereitet. Wir hoffen wir konnten ein Teil dieser Freude auf die neuen Familien übertragen und wünschen Euch ganz viel Spaß mit dem Familienzuwachs.

Dankeschön für euer Vertrauen!


28.7.21

Auch wenn es mit der Abholung von Kiwi nun etwas ruhiger auf dem Brunnenfeld wird, so ist das Kapitel K-Wurf natürlich noch nicht abgeschlosssen, denn wir werden den neuen Familien mit Rat und Tat zur Seite stehen. 

Da Kiwi nun 3 Tage ohne ihre Geschwister auskommen musste haben wir uns gedacht ein Einkaufsbummel bringt sie auf andere Gedanken. So unternahmen wir mit ihr um die Mittagszeit einen Besuch der Stadt.

Und sie machte sich prima. Egal ob andere Hunde oder fremde Menschen, allen begegnete sie freundlich mit gewisser Vorsicht. Und beim letzten Welpen fällt der Abschied dann doch ein wenig schwerer.

Auch euch wünschen wir alle Gute und viele schöne Stunden, Monate und Jahre mit eurer Kiwi. 

 

Doch bevor die Heimfahrt beginnen konnte verabschiedete sich Kiwi von ihrer Mutti Ebby und diese wiederum gab Bescheid, dass sie sich benehmen soll. Erst danach konnte die Fahrt ins neue Heim beginnen.

 


Chebozuchtstätte vom Brunnenfeld [-cartcount]